Finanzplan erstellen


Sie Eine vorausschauende finanzielle Planung hilft Ihnen, dass die Kosten nicht aus dem Ruder laufen - nur so können Sie unbeschwert feiern. müssen während der Errechnung der Kosten flexibel und kreativ bleiben, denn oft kommen neue Posten hinzu bzw. die angesetzten Kosten erweisen sich für einen Bereich als zu gering. Wenn Sie für eine Sache mehr ausgeben, dann müssen Sie bei einer anderen Sache eben einsparen. Dies ist eine schwierige, aber keine unlösbare Aufgabe. Die Erstellung eines Finanzplanes kann Ihnen eine bedeutende Hilfe sein.

Abschätzung der Hochzeitskosten

  • Als erstes stellen Sie sich eine Wunschliste für Ihre Hochzeit zusammen. Diese Wunschliste sollte alles beinhalten, was Sie unbedingt bei Ihrer Hochzeit haben wollen. Träumen Sie ein wenig und schreiben Sie genau diejenigen Dinge auf, die Ihre Hochzeit zu einem einmaligen Erlebnis machen.
  • Dann unterteilen Sie Ihre Liste in drei Kategorien: "unbedingt notwendig", "bedingt notwendig" und "fast unrealisierbar". Wenn Sie mit Ihrem Partner über den Wert einer bestimmten Sache anderer Meinung sind, dann versuchen Sie Kompromisse zu finden.
  • Dann müssen Sie sich über die Kosten Gedanken machen. Schätzen Sie die Kosten ab und bepreisen Sie jede Sache aus der ersten Kategorie. Die Schätzungen sollten dabei so genau wie möglich sein, damit Sie später keine Überraschungen mehr erleben. Holen Sie sich daher die Preise für bestimmte Produkte und Dienstleistungen von verschiedenen Anbietern ein. Dann können Sie den festgestellten Wert noch um einen bestimmten Prozentsatz erhöhen, um sich ein kleines Polster zu schaffen.
  • Vergleichen Sie jetzt Ihr insgesamt zur Verfügung stehendes Budget mit der Summe der Kosten der Kategorie "unbedingt notwendig". Wenn Sie jetzt noch Geld übrig haben, können Sie sich auch Wünsche aus der Kategorie "bedingt notwendig" leisten und dann die der Kategorie "fast unrealisierbar".

Wie kann ich Geld einsparen, ohne zu knausern?

  • Machen Sie sich vernünftige Pläne. Planen Sie Ihren Hochzeitsempfang zu einem preiswerten Termin. Wenn Sie sich für einen preisgünstigen Monat oder für eine preisgünstige Tageszeit entscheiden, können Sie Ihre Kosten reduzieren.
  • Tragen Sie ein vererbtes Brautkleid. Überlegen Sie sich, ob Sie vielleicht das Brautkleid Ihrer Mutter oder Ihrer Großmutter benutzen. Eine durchschnittliche Braut benötigt etwa 5 bis 15 Prozent Ihres Hochzeitsbudgets für das Brautkleid. Wenn Sie ein vererbtes Brautkleid tragen, sparen Sie Geld und erweisen Ihrer Familie zugleich eine besondere Ehre.
  • Geschenke für Ihre Hochzeitsgäste sind zwar ein schöner Bestandteil ihrer Hochzeit, aber nicht notwendig. Erwägen Sie, ob Sie diese Geschenke nicht weglassen.
Weitere Informationen und ähnliche Artikel


   Brautkleider
Hier finden Sie viele Informationen über aktuelle Brautkleider unterschiedlicher Form, Größe und Farbe.

Zur Auswahl der Brautkleider...
 
   Eheringe
Die Auswahl an Eheringen ist sehr groß, so dass sich für jeden Geschmack viele Alternativen bieten.

Zur Auswahl der Eheringe...
 
    Hochzeitskatalog
Ob Hochzeitsauto, Geschenkidee, Brautkleider oder Schmuck - hier finden Sie Dienstleister in Sachen Hochzeit.

Weiter ...
 
2004-2018 © Copyright Hochzeitstreff  
 
           HOCHZEIT-STARTSEITE
           HOCHZEITSFORUM
           PLANUNG + VORBEREITUNG
           FINANZEN
           HEIRATSANTRAG
           HOCHZEITSEINLADUNGEN
           DIENSTLEISTER + HELFER
           BRAUTKLEID + MODE
           HOCHZEITSGÄSTE
           TRAUUNG
           HOCHZEITSPARTYS
           HOCHZEITSFEIER
           SPIELE + BRÄUCHE
           DEKORATION + BLUMEN
           HOCHZEITSGESCHENKE
           HOCHZEITSREISE
           SILBERHOCHZEIT
           GOLDENE HOCHZEIT